Impressum
Polytechnische Schule Eisenstadt
Rosentalweg
7000 Eisenstadt
02682/64302


Datenschutzerklärung

 


Name:
Email:
Betreff:
Nachricht:
19 weniger 10  =
msillimtz link link link link link link

SGA

Schulgemeinschaftsausschuss:

 

Derzeitige Vertreter_innen im SGA der PTS Eisenstadt:

Schülervertreter_innen:

  • Niklas Köhler
  • Annika Dobrovits
  • Luka Alilovic

Elternvertreter_innen:

  • Kögler Thomas
  • Grasl Birgit
  • Simon Bettina

Lehrervertreter_innen:

  • Kiradi Julia, BEd
  • May Nina
  • Hausegger Eva, BEd

 

Die Aufgaben des Schulgemeinschaftsausschusses sind gesetzlich geregelt und umfasst folgende Aufgabenstellungen:

  • die Durchführung von mehrtägigen Schulveranstaltungen (§§ 2 Abs.4, 3 Abs.2 und 9 Abs. 1 SchVV),
  • die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung (§ 13a Abs. 1),
  • die Erstellung von Richtlinien über die Wiederverwendung von Schulbüchern (§ 14 Abs.7),
  • die Durchführung (einschließlich der Terminfestlegung) von (Eltern)Sprechtagen (§ 19 Abs. 1),
  • die Durchführung von Wiederholungsprüfungen am Donnerstag und bzw. oder Freitag der letzten Woche des Schuljahres (§ 23 Abs.1c),
  • eine Stellungnahme im Rahmen der Anhörung bei der Festlegung von vorgezogenen Teilprüfungen der abschließenden Prüfungen (§ 36 Abs.3),
  • die Hausordnung (§ 44 Abs. 1),
  • die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen (§ 46 Abs. 1),
  • die Bewilligung der Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an Veranstaltungen, die nicht Schulveranstaltungen oder schulbezogene Veranstaltungen sind (§ 46 Abs. 2),
  • die Erlassung schulautonomer Lehrplanbestimmungen (§ 6 Abs. 1b und 3 des SchOG),
  • eine Stellungnahme im Rahmen der Anhörung bei der Bewilligung von Schulversuchen (§ 7 Abs. 6 des Schulorganisationsgesetzes),
  • eine Stellungnahme im Rahmen der Anhörung bei der Einführung von Modellversuchen an allgemein bildenden höheren Schulen (§ 7a Abs. 4 des Schulorganisationsgesetzes),
  • über Beschlüsse im Rahmen der Mitwirkung bei der Festlegung von Schülerzahlen in Gruppen oder Klassen (§ 8a Abs. 2 des Schulorganisationsgesetzes),
  • eine Stellungnahme im Rahmen der Anhörung über die Organisationsform der Polytechnischen Schule (§ 31 des Schulorganisationsgesetzes),
  • schulautonome Schulzeitregelungen bzw. die Herstellung des Einvernehmens bei schulautonomen Schulzeitregelungen (§§ 2, 3, 5, 8, 9 und 10 des Schulzeitgesetzes 1985),
  • eine Stellungnahme im Rahmen der Anhörung bei der Festlegung von Ferienzeiten an Schulen für Tourismus (§ 8 Schulzeitverordnung, BGBl. Nr. 176/1991 in der geltenden Fassung),
  • die Durchführung von Veranstaltungen der Schulbahnberatung,
  • die Durchführung von Veranstaltungen betreffend die Schulgesundheitspflege,
  • Kooperationen mit Schulen oder außerschulischen Einrichtungen;
 
Beschlussfähigkeit

Der Schulgemeinschaftsausschuss ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Drittel der Mitglieder mit beschließender Stimme anwesend sind. (bisher mehr als die Hälfte). Für alle Beschlüsse des Schulgemeinschaftsausschusses ist nur mehr die unbedingte Mehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich (bisher gab es bei bestimmten Punkten eine Zweidrittelmehrheit in jeder Schulpartnergruppe). Bei Stimmengleichheit in Fällen, die einer Entscheidung bedürfen, entscheidet der Schulleiter. In Beratungsangelegenheiten gilt der Antrag als abgelehnt.