An den Drucker senden

Stra├čenmalaktion

Die zweite, dritte und vierte Klasse nahmen am Malwettbewerb „Blühende Straßen“ des Klimabündnis Österreich teil. Im Zuge dessen wurde der Straßenabschnitt rund um die Schule gesperrt und den Kindern zum Bemalen zur Verfügung gestellt. Durch die Aktion im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche soll die Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmenden erhöht werden und gleichzeitig ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass hier Kinder unterwegs sind.

 

„Ein attraktives und sicheres Schulumfeld ist die Grundlage dafür, dass mehr Kinder zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Roller unterwegs sind.“, weiß unsere Volksschuldirektorin Charlotte Toth-Kanyak. Auch für die Eltern sollte die Bemalung ein sichtbares Zeichen sein, um einen selbstständigen Schulweg zu fördern und den Verkehr vor dem Schulgebäude zu beruhigen.

 

„Die zeitnahe Installation eines Pedibuses für unsere Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Punkt, um dieses Ziel zu erreichen. Ich lade alle Eltern, Großeltern und sonstigen Bezugspersonen der Kinder herzlichst dazu ein, an diesem Projekt mitzuwirken. Nebenbei tun wir so auch etwas für unsere Gesundheit und das Klima.“, führt Direktorin Charlotte Toth-Kanyak ihre Pläne weiter aus und freut sich, dieses Vorhaben schon bald mit Unterstützung der Schulgemeinschaft zu realisieren.





Zurück